Skip to main content

Pfarr- und Schlosskirche Hollenegg

© Gerhard Jöbstl
Pfarrkirche Hollenegg © Gerhard Jöbstl
© Gerhard Jöbstl
Pfarrkirche Hollenegg © Gerhard Jöbstl

Die Pfarrkirche befindet sich im Hof des Schlosses Hollenegg und wird von zweigeschossigen Arkadenbauten reizvoll umgeben. In der Mitte des Hofes erhebt sich der massive Bau der Pfarrkirche, die 1750 errichtet worden ist. Für den Bau konnte der Marburger Baumeister Johann Fuchs gewonnen werden.

Der elliptische Hauptraum mit vier Nischenbildungen zwischen den vorspringenden Wandpfeilern an den Längsseiten, beinhaltet neben einer interessanten Rokokoausstattung aus der Bauzeit, auch einige Grabmäler, die aus der mittelalterlichen Kirche übertragen wurden. Dies gilt auch für die an der Außenfassade angebrachten Epitaphe der Familie der Hollenegger.

Der helle, freundliche Innenraum ist ohne Gemälde geblieben und zeigt sich heute in strahlendem Weiß. In der Pfarrkirche befinden sich fünf Altäre mit je einem großen Altarblatt, wobei jene der Seitenaltäre mit der Jahreszahl 1753 und dem Namenszug des Philipp Carl Laubmann signiert sind.

Zugänglich ist die Pfarrkirche in den Sommermonaten, sonntags Vormittag zu den Messzeiten.   http://hollenegg.graz-seckau.at

Veranstaltungen
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3
Quicklinks